Sthapatya Veda
Vastu / Vaastu

Die älteste sakrale Wissenschaft der vedischen Architektur

in perfekter Harmonie mit der Natur.

Für Gesundheit, Wohlstand, Frieden und Harmonie für den Menschen und unseren Planeten.

egyistenegyigazs%C3%A1gegyrend_edited.jp

  एकएव पुरा वेदः प्रणवो सर्व वाङ्मय  

Eka eva puraa vedaha pranavo sarva vaangmayaha.

~

RESONANZ IST LEBEN - MUSIK & TANZ

~

Das Universum ist ein riesiger Raum, der resoniert und lebt. Seine Entstehung wird durch Vibration verursacht und aufrechterhalten. Ohne Vibration entsteht kein Leben. Jeder Anfang ist ein Funke, eine Idee, die zu vibrieren beginnt, sich ausdehnt und verwirklicht, verkörpert. Bei unserem Universum war das damals nicht anders, und seitdem ist alles, was darin geschaffen wurde, das Ergebnis von Schwingungen weiterer Ideen und Funken.

Der Anfang ist immer der „Nullpunkt“, den wir „Absolute Zeit“ nennen - von wo aus Vibration und Leben beginnen.

"Absolute Zeit schafft Leben."

Was vibriert, wirkt, beeinflusst - wie Musik.

Musik kann einen großen Einfluss auf jeden haben, sie kann heilen oder krank machen, sie kann eine Idee in einer Person hervorrufen, sei es negativ oder positiv, was hauptsächlich  von der Musik oder den Vibrationen abhängt, aus denen die Musik besteht. Nicht jeder reagiert auf Vibrationen gleich, daher ist Musik eine sensible Sache und niemand mag wirklich Musik, die für ihn unangenehm ist. Pflanzen genauso, wie Tiere auch.

Vibrationen betreffen alles und jeden auf einer hörbaren, sichtbaren und für Auge oder Ohr nicht wahrnehmbaren Ebene. Sein uraltes Merkmal ist Verbreitung, weitere Schöpfung, Einfluss und besitzt keine Bremse.

Das Universum wurde nach seiner Erschaffung zu einem großen leeren Raum, der mit einer besonderen Schwingung ausgestattet war. Der Große Raum wurde von kleinen winzigen Teilchen geformt, die identisch vibrieren, sich vermehren und das Universum Hand in Hand mit der Zeit erweitern. Wenn eines dieser kleinen vibrierenden Teilchen irgendwo im Universum zur Selbsterkenntnis erwacht und eine Idee bekommt, beginnt es sich zu transformieren, die Teilchen um es herum zu beeinflussen, durch die es zu wachsen beginnt, sich ausdehnt. Es ist so natürlich und spontan wie die Schöpfung, also kann es an jedem Punkt im Universum passieren, an dem dann plötzlich sich etwas „Neues“ zu bilden beginnt.

Eine Reihe von vielen Ideen, Funken und Zufällen zusammen mit der Zeit und vielen winzigen Teilchen schufen das Atom, der vibriert, rotiert, lebt und sich entwickelt. Er verbindet sich auch mit anderen und schafft das Material.

Bis dahin und von dort halten nur die Schwingungen es am Leben und kontrollieren es. Tatsächlich haben sich viele winzige (VASTU) Energieteilchen zusammengeschlossen, um das Atom und die Materie (VAASTU) daraus zu erzeugen.

Der Inhalt dieser winzigen vibrierender / klingender / leuchtender VASTU-Partikel ist ein mit Energie gefüllter Raum, was darauf hinweist, dass das Material - VAASTU - am Ende auch nur ein Raum ist, in dem Energie und Vibration vorhanden sind.

Die Schwingung des Raumes ist daher maßgeblich für das, was er selbst erzeugen kann und wird. Die Zeit breitet sich wie der Raum aus, sodass wir numerische Dimensionen erhalten, um die Eigenschaften der Zeit in einem bestimmten Raum zu nutzen, indem wir bestimmen, welche Teile / Abschnitte der Zeitwelle welche Auswirkungen haben, und die entsprechenden RHYTHMEN oder Dimensionen in unserer Arbeit verwenden - sei es akustisch (Musik, Poesie) oder visuell (Architektur, Skulptur, Stadtplanung).

Tanz ist ein großer Liebling des Menschen, weil er den unsichtbaren Klang mit dem sichtbaren (materiellen) Körper ausdrückt, einigt. Deshalb tanzt auch Shiva in einer atomaren Struktur und zeigt die Ereignisse und Gesätze, die darin stattfinden, unter anderem mit Licht und Ton.

Energie geht nicht verloren, sie wird nur durch die Form der Schwingung umgewandelt. Ob diese Vibrationen mit menschlichen Sinnen wahrnehmbar sind oder nicht. Die Schlange und der Frosch nehmen Klang und Licht mit einem Organ wahr, was beweist, dass beide gleich sind: VIBRATIONEN.

Eine Lieblingsmusik, eine nervige Gitarre, die der Nachbar spielt, eine Mikrowelle oder ein Funktelefon zeigen auch, wie stark und kraftvoll die Vibration ist. Und weil alles und jeder aus vibrierendem Raum besteht, ist die Wissenschaft und das Wissen über den Raum der Weg, um Schwingungen auf die effizienteste, natürlichste Art und Weise zu steuern oder zu erzeugen.

So wurde diese Wissenschaft zu einem der wichtigsten und ältesten Wissen der Erde, das für das Glück, das Bewusstsein, das Zuhause und das Schicksal des Menschen verantwortlich ist.

Es gibt gute und schlechte Zeiten, und es gibt gute und schlechte Maßen. Es gibt natürliche, rhythmische und chaotische Strukturen.

Die Naturgesetze haben aufbauende, aufrechterhaltende und zerstörerische Eigenschaften.

Diese drei Grundgesetze und die acht Bausteine ​​des Universums sind 3x8, was beispielsweise 24 Stunden entspricht. In den Phasen eines Tages und in einem Lebewesen im Ayurveda ist diese Dreifaltigkeit Vata, Pitta und Kapha. ACHT ist eine unendliche Zahl und gleichzeitig der Rhythmus des Universums, wie wir ihn auch in der Musik erleben können - do, re, mi, fa, so, la, ti, do.

Mayan.png

Resonanz

+

Rhythmus

=

Form 

Lernen wir aus der Vergangenheit und planen wir für die Zukunft...

 

Authentische und unabhängige Vertretung von Wissenschaft (Vaastu Veda) und Technologie (Vaastu Shaastra, Vaastu Tantra) in Europas Herz - Ungarn.

 

 

 

Willkommen Lieber Leser!

 

Tauchen Sie ein in eine alte mysteriöse Wissenschaft, die seit langem nur den Auserwählten (Könige, Regierer und Heilige) zur Verfügung stand, und profitieren Sie im Alltag und in vielen - oder allen - Aspekten Ihres Lebens davon.

Die Website repräsentiert nicht nur eine uralte, zeitlose Naturarchitekturwissenschaft, die seit jeher überall auf der Erde und in jeder Zivilisation bewiesen, verständlich und unverändert ist, sondern auch DIE WISSENSCHAFT VOM GOTTES WERK.

Ich möchte den Leser betonen und damit ihn beruhigen, aufklären, bevor er sich hier informiert, dass es sich nur um authentische, unveränderte Wissenschaft handelt und nicht um die gängigen Schatten dieser Wissenshcaft und NICHT um Religion, Philosophie, Ideologie oder Astrologie.
Sie ist logisch, rational und wenn wir schon hier sind: Astronomie.

Nakshatra ist astronomisch ein Maß für die Wellenlänge.

 

Der Begriff "Vastu" selbst bedeutet "Bewusstsein", "Energie".

Es ist die Wissenschaft der Manifestation, des Unmanifestierten (Ur Zustands), des ersten Bewusstseins und dem daraus entstehenden Universums, was Quantenphysik und Physik gleichzeitig ist.

Die Wissenschaft von Raum, Zeit und Materie, die wir anwenden können, um Harmonie im menschlichen Leben und in der Umwelt zu schaffen um die materielle und spirituelle - natürliche - Entfaltung zu unterstützen. Langfristig.

Seit die Welt die Welt ist, entwickelt sich alles in Rhythmen, sie erschaffen alles. Diese komplexe Wissenschaft umfasst auch Musik, Tanz, Poesie, Skulptur und die Gestaltung von Gebäuden und Städten.

Alles wird geboren, existiert eine Weile, und wird letztendlich zerstört. In Rhythmus. Alles.

Die Zeit, Qualität, Rolle, Zukunft und das Schicksal von allem, was existiert, hängen von den Schwingungen ab, die in der Gegenwart gültig sind.

Es ist meine Aufgabe als vedischer Architekt, aus den vielen verschiedenen Schwingungen Harmonie zu komponieren und die Schwingungen des Einzelnen mit der lebensspendenden Ordnung des Universums zu stimmen.

Das Ergebnis ist Gefrorene Music.

Musik, die durch Generationen für alle am angenehmsten sein kann...

Ich kann glücklich sagen, dass ich seit einigen Jahren natürlich selbst in einem so besonderen Gebäude wohne, das wir mit eigenen Händen gebaut haben und in Hinsicht auf Vastu es das höchste Niveau berührt. Ich freue mich besonders über diese Erfahrung, da Theorie eine Sache ist, Praxis eine andere.

Da es meine individuelle Mission und Verantwortung ist, die Umwelt zu verbessern, sie lebenswerter und lebendiger zu machen, begann ich mit Hardware-Software-Entwicklung (Grundig/Deutschland), dann wendete ich mich zur Naturheilkunde (Deutschland,Indien), bis diese Wissenschaft für mich die letzte Station in diesem Prozess geworden ist.

Ich beschäftige mich seit 1998 intensiv mit der Wissenschaft von Vastu. 2017 habe ich es geschafft, die Bestprüfungen (Theorie und Praxis) nach authentischen Erwartungen in Indien/Parbhani zu bestehen, die ich heute gerne in Ungarn, Europa und sogar weltweit vertrete. Ich habe mit Astro-Vastu angefangen, aber es war nie wirklich funktionsfähig, was zu weiteren Forschungen (auf der ganzen Welt) führte, bis ich auch die Architektur überTempel und Statuen lernen konnte, die die gesamte und autäntische Wissenschaft verbergen.

Das Gebäude, in dem wir mit meinem Geliebten leben, ist zu einem Tempel-Haus geworden, das aufgrund seiner Größe und Wissenschaft weltweit einzigartig geworden ist. Kitzeklein in der Materie, aber riesig in Nicht-Materie (Energie).

Wir haben die Glaubwürdigkeit dieser Wissenschaft auf die Probe gestellt und waren neugierig auf den praktischen Aspekt der Theorie. In vielerlei Hinsicht unterscheidet sich diese ursprüngliche Wissenschaft von den üblichen Methoden, die unseren Planeten bereisen und sich auf die Namen "Vastu" und "Vastu Shastra" beziehen...

Die Erfahrung in einem so vibrationsreichen Gebäude ist sozusagen unbeschreiblich.

Neben der tiefen Heilung und Harmonie exisitiert Murphis Gesetz nicht in und um das Haus herum (das Brot fällt nicht mit der Butterseite zu Boden)! Unter Anderem.

Es bietet uns natürlich viel mehr als das und hat im Gegenzug sehr wenig von der Natur genommen, und außerdem ist es sehr tief im Einklang mit der Natur und unterstützt sie, ihre lebensspendenden Schwingungen und Gesetze.

 

 

Vaastu Shastra ist eine wunderbare Wissenschaft, mit der jede Struktur entworfen werden kann, vom Stuhl über eine kleine Hütte bis hin zu einer beeindruckenden Burg. Diese Wissenschaft hat Aspekte hinterlassen, von denen gesagt werden kann, dass sie für die heutigen modernen Konstruktionsanforderungen relevant sind. Sie ist so komplex und vollständig, dass sie alle Anforderungen jederzeit und überall, für jeden erfüllen kann.

White Two-story Home
Modern House
Buying a House

Die Welt sucht nach Lösungen, die einen friedlichen, gesunden Lebensstil schaffen können.

Sie können einen authentischen Vaastu-Beratungsdienst oder einen Entwurfsvorschlag zu den folgenden Themen anfordern:

 

Vastu Haus, Wohnung - ganz oder teilweise:

- Haupteingang, Ausgang, Türen und Fenster, -Tor 

- Eingangshalle

- Küche

- Esszimmer

- Wohnzimmer

- Schlafzimmer

- Bad

- Kinderzimmer

- Gästezimmer

- Arbeitsraum

- Hobbyraum

- Meditationsraum

- Toilette

- Möbel

- Speisekammer, Lagerung

- Treppe

- Keller

- Garage, Parkplatz

- Terrasse

- Sauna

- Whirlpool

- Schwimmbad

- Fitness

- Hundehütte

- Vogelhäuschen, Tränke

- Zaun

- Garten, Pflanzen

 

Vastu-Geschäft:

 

Vastu sonstiges:

- Geschäftsräume

- Laden

- Büro

- Ausstellungsraum

- Yoga-Raum

- Schönheitssalon

- Restaurant

- Kaufhaus

- Einkaufszentrum

- Werkstatt

- Galerie

- Schule

- Kindergarten

- Altersheim

- Gesundheitszentrum

- Krankenhaus

- Polizei

- Gerichtsgebäude

- Schloss

- Villa

- Burg

- Fabrik

- Hotel, Pension

- Grundstück

- Gemeinschaft

- Wohnpark

- Dorf

- Wohnpark

- Dorf

- Stadt

- Kirche

- Komplex

- Bungalow

- Ashram

- Camping

- Schwimmbad, Sportanlage

- Nutzungsgegenstand

- Schmuck

- Fahrzeug

- Statue

- Totem, Lingam

 

 

Eine Struktur, ein Gebäude, ein Wohnraum, ein Raum und bestimmte Alltagsgegenstände (z. B. Bett, Schreibtisch, Stuhl) können Probleme im Leben eines Menschen für die Zukunft, das Wohlbefinden, die Gesundheit, das Geschäft, die Karriere, das Lernen, das Familienleben, Beziehungen und Beziehungen in Bezug auf das Glück vorhersagen.

Dabei erzählen Mathematik, Geometrie, Struktur, Layout und das Material des Objekts / Objekts, mit einem tiefen Wissen, von dem man praktisch aus dem Obigen lesen kann.

desk with ayadi calculation

Die Fertigung der Obigen ist physikalisch genauso ausführbar, wie die ihres herkömmlichen Gegenstücks. Sie können aus Stein, Keramik, Ton, Lehm, Holz, Metall, Papier, Kunststoff oder anderen Formhaltefähigen Materialien bestehen. Das Material eines Objekts oder Gegenstands beeinflusst dessen Alter und seine Festigkeit in Bezug auf Vibrationen. Zum Beispiel vibriert Kunststoff nicht so gut wie Stein und hält nicht so lange, weshalb ein Objekt aus Kunststoff nicht für 1000 Jahre entworfen werden kann. Mit Stein ist das schon möglich, wobei mit Holz man bis zu 300 Jahre rechnen kann...

Was primär ist: Maße und Struktur.

 

Sthapatya Veda hingegen ist viel mehr als das.

 

Vishwakarma


VASTU = Atem
VAASTU = Körper

vishwakarma, -brahman, 5 face lingam

Die Ayadi Berechnungsformel von Vastu Shastra, die seit der Antike für den Bau von Tempeln und Häusern verwendet wird, ermöglicht es uns auch, unseren Wohnraum und unsere täglichen Gebrauchsgegenstände so zu gestalten, dass sie der Schwingung des Einzelnen entsprechen.

In der Antike, wie heute auch, wurden und werden diese heiligen Formeln verwendet, um persönlichen Schmuck, Möbel, Kunstwerke oder sogar Arbeitsgeräte zu entwerfen...

Viswakarma oder Sadaashiva, Herr der Zeit und des Raumes repräsentiert tatsächlich ein Lingam, der zu 5 Manifestationen, 5 Gesichtern und 5 Hauptrichtungen des Bewusstseins geworden ist: Prana, Apana, Samana, Vyana und Udana oder: Isana, Tatapurusha, Aghora , Vaamanadeva und Sadyojata.

Auch wie die 5 Komponenten (Pancha Bhoota) - Raum, Luft, Feuer, Wasser, Erde -, 5 Sinne, 5 Vokale, 5 günstige Planeten, 5 Proportionen, 5 Richtungen - rechts, links, vorwärts, rückwärts und aufwärts -, 5 Erdtypen, 5 Edelmetalle , 5 Edelsteine, 5 Devatas usw.

Wird aber hauptsächlich von den 5 Veden vertreten: Rg Veda, Yajur Veda, Sama Veda, Atharvana Veda und Pranava Veda. Letzteres ist der ursprüngliche, einzelne Veda, der durch den Fötus / das Ei des Universums, dem Lingam, dargestellt wird.

Die Pranava- und Atharvana-Veden sind die beiden Veden von Sthapatis und Shilpis: Sthapatya-Veda.

In seinen zehn Händen finden Rudraksha, Lotus, Schlange, 3-Punkt-Harpune, Bogen, Pfeil, Meru-Berg, Vina-Instrument, Muschel und Rad ursprünglich Platz und Bedeutung.

Weder männlich noch weiblich, aber beides.

vishwakarma puja architecture form
 
Vastu Shastra / Shilpa Shastra - Mayonische Wissenschaft
 
Dr. V. Ganapati Sthapati
Dr.V.Ganapati Sthapati

 

 

Dr. V. Ganapati Sthapati, der Doyen des indischen Vaastu Shastra, stammt aus einer reichen Linie traditioneller Sthapatis (traditionelle Designer, Bauherren und Bildhauer - 3 in einem), die ihren Ursprung im Land der Tempel hatten, nämlich Thanjavur, Tamil Nadu.

Dr. V. Ganapati Sthapati hat das Erbe seiner Vorfahren aufgenommen, die so manche Tempel- und Skulpturenbauten beigesteuert haben, und sein Leben und Werk der Wiederbelebung, Bereicherung und Förderung dieser indigenen Kultur Indiens gewidmet.
Er wurde 1927 im Dorf Pillayarpatti im Bezirk Siva Gangai in Tamilnadu geboren und erhielt seinen frühen Unterricht bei Dr. V. Ganapati Sthapati von seinem Vater Sri Vaidyanatha Sthapati, der selbst ein bekannter Sthapati und Sanskrit-Gelehrter ist. Im Grunde genommen war er Absolvent der Mathematik und Direktor der Regierung. Hochschule für Architektur und Skulptur, Mahabalipuram seit 27 Jahren (1961-1988). Während seiner Amtszeit erlangte die Kunst der Skulptur und Tempelarchitektur unter der Universität von Madras einen akademischen Status und viele Jugendliche, unabhängig von Kaste und Glaubensbekenntnis, wurden in diese Tradition eingeweiht. Es ist ein College, das seit 1957 von der Regierung von Tamilnadu betrieben wird.
Der engagierte Dienst von Dr. Sthapati hat die Aufmerksamkeit des Ostens und des Westens auf die Existenz einer einzigartigen und unerforschten Wissenschaft von Zeit und Raum, Licht und Ton gelenkt, auf der die indische Vaastu und Vaastu verwandte Architektur (der spirituellen) Natur) verankert sind. Seine Bemühungen gewinnen schnell an Boden. Durch seine Forschungsarbeiten und alliierten Aktivitäten hat Sthapati den legendären Maya, den Vorfahren der indischen Vaastu-Wissenschaft, identifiziert und wieder ans Licht gebracht.
Nach seinem Ausscheiden aus dem Regierungsdienst hat er einer Gruppe von fünf Institutionen Form gegeben, um die Prinzipien der traditionellen indischen Wissenschaft von Vaastu zu verbreiten. Durch diese von Sthapati gegründeten und geleiteten Institutionen hat er bemerkenswerte Dienste geleistet, indem er eine Reihe von Tempeln, imaginären Formen, Gebäuden auf Vaastu-Basis beisteuerte sowie Seminare und Vorträge auf nationaler und internationaler Ebene durchführte sowie Bücher verfasste und veröffentlichte. über die heilige Wissenschaft von Vaastu.

 

 

 

   Ergebnisse:

- Vereinigung des Saivaite & Vaishnavaite Kultes durch Tempelarchitektur.

- Einrichtung einer Regierungsinstitution für traditionelle Architektur und Skulptur.

- Verbreitung und Förderung der traditioneller Wissenschaft und Technologie.

- Trendsetter in der in Vaastu ansässigen Wohnarchitektur.

- Er ist der Messias der zehntausend Jahre alten Shilpa-Tradition und der Bewahrer seiner einzigartigen vedischen Literatur.

  Auszeichnungen und Anerkennungen:

PADMABHUSHAN-Auszeichnung der indischen Regierung.

- Nationale Auszeichnung für Meisterkunst durch den indischen Präsidenten im Jahr 1973.

- 1978 von der Madras University verliehene Professur.

- Nallaasiriyar Virudhu (Auszeichnung als bester Lehrer) der Regierung von Tamilnadu im Jahr 1985.

- Kalai Kuzhu Chemmal (Stipendium) mit Geldpreis der staatlichen Lalitha Kala Academy, Madras, 1985

- Tulsi Sammaan Award von Madhya Pradesh, 1989 (Rupien ein Lakh zu gleichen Teilen von drei Künstlern geteilt)

- Von 1992 bis 1994 emeritierter Professor des Ministeriums für Humanressourcen (Kulturministerium) der indischen Regierung in Neu-Delhi

- Ehrenstipendium des Indian Institute of Architects (IIA), 1993.

- Ehrendoktor der Maharishi Vedic University, Holland am 29.10.95.

- Adeenam Sthapati, Kauai Adeenam, Saiva Siddhanta Kirche, Hawaii, USA von 1982 bis heute.

- Gesegnet und genährt von Paramacharyal von Kanchi, Paramacharyal von Sringeri, Paramacharyal von Ahobila Mutt.

- Rajah Sir Muthiah Chettiar Geburtstag Gedenkpreis im Jahr 1997.

- Von Poojya Swami Dayananda Saraswati für den Entwurf eines Siva-Tempels in Arsha Vidya Gurukulam, Anaikatti, Coimbatore in Chennai am 13.10.98 geehrt

- Empfänger des Kamban Adipodi Memorial Award durch den Kamban Kazhakam, Chennai, der anlässlich ihrer Silberjubiläumsfeier am 11. August 2000 verliehen wurde.

- Empfänger des Kalaignar-Preises durch den Azhvarkal Aayvu Mayyam am 20. August 2000. 

- Kalaimamani Award von Iyal Isai Nadaka Mandram, Chennai am 25. November 2000.

- Empfänger des von der Vaanavil Cultural Foundation, Chennai, am 9. Dezember 2000 ins Leben gerufenen „Bharathi Award“.

- Empfänger des Gnanaoli Ambassador for Peace Award vom VGP-Tempel des Weltfriedens, Chennai, am 18. November 2001.

- Empfänger des Bhishma-Preises der Ashram-Gruppe von Schulen und Hochschulen, Chennai, am 3. Dezember 2001.

- Cuddalore erhielt den Kapilavanar-Preis, der vom Thirukkovalur Cultural Forum verliehen wurde und am 19. Juli 2002 nach dem bekannten tamilischen Dichter Kapilar aus

Sangam-Zeit installiert wurde.

- Empfänger von Shilp Guru, verliehen vom Büro des Entwicklungskommissars (Handi Crafts), Ministerium für Textilien, Regierung. von Indien auf der
besonderer Anlass des Goldenen Jubiläums des Wiederauflebens des Handwerks in Indien, Neu-Delhi, 2002.

  Verliehene Titel:

 

- Vaastu Vedi von Viswakarma Shilpis aus Madras.

- Vaastu Vignani, von Indianern aus Washington D.C., USA.

- Adhunika Vishwakarma von Indianern aus Südflorida, Miami, USA.

- Lehrer der Thennaga Mayan-by-Universität unter der Schirmherrschaft der Alagappa University,

Karaikudi.

- Vishwakarma Jagat Guru, von Indianern aus Washington DC, USA.

- Pranava Vedi, von Indianern aus Omaha, Bundesstaat Nebraska, USA.

- Silpakalanidhi, von Seiner Heiligkeit Alagiya Singar von Ahobilamutt.

- Silpakala Rathnam, von Seiner Heiligkeit Sri Sankaracharya von Kanchi Mutt.

- Silpakala Chakravarthi, 1976 von Viswakarma-Künstlern aus Bangalore.

- Silpakala Nipuna von Viswakarma Shilpis aus Srilanka.

- Silpakala Sagaram, von Sri Saw.Ganesan Kamban Adipodi, Kamban Trust, Karaikudi.

www.vastuved.com

Dr. V. Ganapati Sthapati
VIVEKANANDA ROCK MEMORIAL KANYAKUMARI

VIVEKANANDA STEINERINNERUNG - KANYAKUMARI

Ganapati Sthapati analizálja a dokumentumokat

"Wenn Innen und Außen harmonisch miteinander resonieren, werden Frieden, Vitalität, Gesundheit, Wohlbefinden und Kreativität zu einer natürlichen Ordnung und mühelosen Erfahrung."

- Dr. V. Shri Ganapati Sthapati

 

Ein Shilpi spricht:


"Ich spreche von den wissenschaftlichen Kreationen der Vaastu-Wissenschaft, die spirituelles 'bliss' und Glückseligkeit verleihen können.

Wenn ich davon spreche, würden viele Leser den Eindruck haben, dass ich die Tempel, göttlichen Bilder und religiösen Lehren im Kopf habe.
Es ist aber nicht so.
Ich halte mich aus all diesen Dingen hinaus. Mir ist völlig klar, dass all diese künstlerischen Kreationen, die aus der traditionellen Wissenschaft von Vaastu hervorgekommen sind, in der Lage sind, spirituelles Wohlbefinden und Glückseligkeit zu fördern.

Diesen Punkt betone ich sehr oft, manchmal direkt und manchmal implizit. Ohne viel Zeit in Anspruch zu nehmen und ohne ausführlich zu sein, wenn man es genau erklärt, kann man folgendes behaupten: Die traditionelle indische Wissenschaft, bekannt als Vaastu Vijnaana, macht unsere Häuser zu lebendigen Organismen und musikalischen Formen, und ermöglicht den Bewohnern dieser Häuser das Erleben musikalischer Charme und spirituelle Glückseligkeit.

Spirituelle Ruhe und spirituelle Glückseligkeit sind immer die Ziele, nach denen die Menschheit meist strebt. Dies sind die beiden spirituellen Früchte, die von der Wissenschaft von Vaastu geschaffenen Gebäude bieten.

Dies ist genau die Nachricht, die ich Ihnen sagen wollte.
Die traditionelle Vaastu-Wissenschaft bewirkt diese immer anhaltenden Früchte durch die äußeren strukturellen Verzierungen und die innere Konfiguration von Wohnräumen. Um dies zu bewirken, gibt es in der Tradition von Vaastu eine einzigartige mathematische Formel oder Ordnung. Dies ist als Vaastu Rahasya (Geheimnis der Vaastu-Tradition) bekannt. Rahasya ist nichts anderes als das unnachahmliche und subtilste Konzept der Weltraumwissenschaft, und dies ist es, was die wissenschaftliche Tradition von Vaastu ausdrückt.

Der Raum ist im wesentlichen Energie oder vollgestopft mit Energie.

Wenn dieser energetische Raum begrenzt oder von vier Wänden umschlossen wird, wird das durch eine solche Umhüllung erhobene Gebäude tatsächlich zu einem lebenden Organismus mit rhythmischer Lebendigkeit.

Dies erklärt die Tradition der Vaastu-Wissenschaft.
Ist es nicht ein großes Wunder?
Es wird weiter festgestellt, dass das Haus, wie der in unserem physischen Körper eingeschlossene Innenraum auch bewusst fühlt und vibriert.

Nicht nur das.

Diese rhythmische Schwingung wird dazu gebracht, mit unseren inneren Schwingungen in Resonanz zu treten, wodurch die Resonanz der Bewohner des Hauses in Harmonie und Verknüpfung mit dem universellen Raum (Paramaatma) sein kann und spirituelle Glückseligkeit erfahren kann.

Das geistige Wohlergehen und die geistige Glückseligkeit, die durch den Besuch eines Tempels gewonnen werden kann, wird auch dann gültig, wenn man sich in einem Haus befindet, das als lebender Organismus die Wissenschaft von Vaastu verkörpert.

Das Haus selbst bietet alle Vorteile eines Tempelbesuchs.

Dies ist die Wirksamkeit, das ultimative Motiv und der Zweck der Wissenschaft von Vaastu.
Das gebaute Haus sollte einem Tempel ebenbürtig sein, der sowohl die Heimat als auch die Form Gottes ist.

Dieses Konzept nehmen wir im Chidambaram-Tempel wahr.

Was Sie dort erleben, ist die genaue Funktionsweise dieses Konzepts. Wie ist dieser Chidambaram Tempel?

Es ist eigentlich ein Haus. Im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Tempel ist es ein kleines Haus, das auf einem erhöhten und rechteckigen Grundstück steht.

Die umschließende Wände bestehen aus Holz; Das Dach besteht ebenfalls aus Holz. Es ist ein Haus, dessen Dach mit Goldziegeln bedeckt ist. Um dieses Haus in seiner gesamten wissenschaftlichen Konzeption zu erhalten, wurden 3000 Diksitas von einem tamilischen König eingesetzt. So viele Leute dazu um ein kleines Haus pflegen? Hat ein solcher Vorfall anderswo stattgefunden?
Was ist das, was in diesem Haus gefunden wird?
Eine Leere; einfach ein Raum, der nichts Konkretes in sich beherbergt. Wir nennen diesen Raum "Aakaasa".
(Das wunderbare Bild von Lord Nataraja, das wir kennen, hat genau diesen bestimmten Grund...)
Von welcher Natur ist das Aakaasa?
Es liegt in der Natur des Bewusstseins selbst.
Von Natur aus fühlt es; es vibriert. Es manifestiert sein Bewusstsein durch seine vibrierenden Wellen, durch die Wellen immerwährender Pochen, Pulsieren. Die vibrierenden Wellen entstehen nach einer mathematischen Reihenfolge, bzw. Formel.
In der Tat werden Messungen von Architekturkonstruktionen durch diese mathematische Reihenfolge definiert und bestimmt.

Eine Person, die vor solch einem "Haus" oder "geschlossenen Raum" namens "AMBALAM" steht, wird mit vibrierenden Wellen infundiert und entfacht und dessen Wirkung ausgesetzt. Wenn die Schwingungen seines Innenraums und die des "Ambalam" in Resonanz sind, wird er eins mit dem "Ambalam" oder einfachem Raum, eins mit dem lebendigen Bewusstsein.
Wie ist diese Resonanz möglich?
Dies ist genau, wie die musikalische Harmonie, die sich manifestiert, wenn zwei Vina-Instrumente auf ein und dieselbe Tonhöhe gestimmt sind.
Die Frequenz einer Vina stimmt mit der der anderen überein. Nur diese Art der harmonischen Reaktion wird "Bhakti" genannt.

Dies ist die Definition von Bhakti in Bezug auf die Wissenschaft.

Wo es keine harmonische Reaktion gibt, kann es kein Bhakti geben.
Bhakti, das auch als Liebe bekannt ist, verleiht uns geistige Gesundheit, geistige Ruhe und geistige Glückseligkeit. Es ist Vaastu vijnaana, das durch solch ein einfaches Mittel der Harmonie geistigen Frieden und Glückseligkeit hervorbringt.
Ist das nicht einfach und charmant?
In der Maße, in der es Einfachheit gibt, gibt es Charme; es gibt Wahrheit.
Nur diese Raumwissenschaft, die das selige geistige Wohlergehen bewirken kann, wird von den Shilpi-Rishis unseres Landes 'Vāstu-Vijnāna' genannt.
Die Rishis der shilpaischen Tradition haben diese unvergleichliche wissenschaftliche Tradition und Technologie bereits vor 5000 Jahren weiterentwickelt.
Trotz ihrer Verarmung, Marginalisierung, Unterdrückung und solchen anderen Hindernissen haben die Shilpis diese Schwierigkeiten beiseite gelegt und sie durch ihre eigenen Anstrengungen überwunden um diese wissenschaftliche Tradition zum Wohle der Welt bewahrt und geschützt. Ihre diesbezüglichen Leistungen sind für immer unvergesslich.
Ich fühle mich verpflichtet, diese Tatsache mit Stolz auszudrücken.
Es ist wahr, dass der Raum für unsere physischen Augen nicht sichtbar ist. Aber wir erleben ihn.
Innen und außen ist der Raum nur von der Natur des Bewusstseins. Es ist eine bewusste Substanz, die alle Welten, alle Lebewesen, Planeten und alle weltlichen Objekte in ihrer Vielfältigkeit umfasst.

Dies ist das höchste Konzept in der Tradition der Vaastu-Wissenschaft. Wie in den Veden angegeben, existiert gibt Raum nicht nur platz für Luft, Feuer, Wasser und Erde, sondern dient auch als Wurzel, Ursprung und Ort der Existenz für alle kosmischen Schöpfungen.
Nicht nur das.
Diese Tradition hat durch ihre methodische Suche und Analyse herausgefunden, dass der Raum, die potentiellste und subtilste Substanz, in uns und in allen anderen Lebewesen existiert und alles antreibt, lenkt und aktiviert. Diese Tradition besagt auch, dass derselbe ākāsa als Antaryaami (innerer steuernde Faktor) bezeichnet wird, wenn er in den Lebewesen als innerer Raum existiert, und dass derselbe ākāsa als Lingam genannt wird, wenn es als der (Welt-)Raumfötus (vin-karu) leuchtet, der die Entstehung aller Dinge hervorruft.
Mayan, der Vaastu vijnaani und Begründer der Vaastu-Tradition, erklärt in seinem Mayamata deutlich, dass der Raum (ākāsa) selbst als Linga bekannt ist und in allen Dingen innewohnt (sarvaatmiyam lingam ākāsameva).

Nicht nur das;

Er ist der Ansicht, dass das subtil Existierende, oder subtile Energie, die die gesamte Bandbreite der Dinge belebt, VASTU ist und all jene Lebewesen und kosmischen Substanzen, in denen sich Vastu befindet, mit dem Begriff VAASTU bezeichnet werden.
Ihm zufolge ist Vaastu Purusha die personifizierte Energie, die im Vastu enthalten ist;

Das heißt, Vaastu Purusha ist die Energie selbst, die in Vastu enthalten ist.
Auch die Vaastu-Shaastras besagen, dass Vaastu Purusha dieselbe Energie ist, die alle Objekte des Universums um uns herum im allgemeinen durchdringt und auch die gesamte ERDE durchdringt. 


Kurz gesagt, Vastu ist die subtile Energie und Vaastu ist die grobe Energie.
Vastu ist die unmanifestierte Energie und Vaastu ist die manifestierte Energie.

Es gibt also keinen Unterschied zwischen einem Ding in seinem unmanifestierten Zustand und dem gleichen Ding in seinem manifestierten Zustand..." 

 

Dr. V. Shri Ganapati Sthapati 

​-

TEMPLE OF SPACE-SCIENCE

Brihadeeswara Temple Thanjavur

 

Brihadisvara-Tempel, Thanjavur

Ganapati Sthapati's (Vertreter von Sthapatya Veda) lieblings Tempel ist ein Shiva-Tempel, der nach dem Konzept des Mount Meru und dem herausragendsten Werk der Tempelarchitektur im dravidischen Stil erbaut wurde. Es ist seit 1987 Teil des Weltkulturerbes (UNESCO). Mehr als 1000 Jahre alter, ganz besonderer Tempel. Zu seiner Zeit wurde dieser Tempel viel größer als die durchschnittlichen Tempel gebaut und gilt bis heute als herausragend. Er besteht aus Granit, der nicht innerhalb von 100 km gefunden wird. Die Granitblöcke wurden einfach übereinander gestapelt, ohne Bindemittel und mit einer 80-Tonnen-Granitkugel stabilisiert. Außerdem hat die Struktur kein Fundament unter der Erde, was bedeutet, dass sie nur auf der Erdoberfläche steht. Dieses Design und diese Technologie wurden in den letzten 1.000 Jahren durch eine Reihe von Erdbeben getestet, aber keiner konnte schaden anrichten.

Im Inneren befindet sich Tamil Nadu's mächtigster Lingam aus Kalkstein, der mit einer Höhe von 3,7 Metern das „höchste Licht des Wissens“ symbolisiert.

Das fast pyramidenförmige, äußerst reich verzierte Vimana ist im Gegensatz zu anderen Hindu-Tempeln ähnlichen Alters 13 (16) Stockwerke und 63 Meter hoch und wurde so angelegt, dass auch im Winter die südliche Sonne keinen Schatten auf den Boden wirft.

Der Tempel und der Komplex selbst haben viele interessante und besondere Merkmale, darunter eine aus Stein geschnitzte Kuh, Ganesha, ein Steinwagen,...

Es ist einen Besuch wert, wenn jemand dorthin geht. Und obwohl es wie eine seltsame Aussage erscheint, ist dieser Tempel dasselbe, wie ein liegender oder stehender menschlicher Körper.

(In meiner Prüfung habe ich diesen Tempel zusammen mit dem Komplex - aus Versehen - ins Visier genommen und entworfen.)

Dr. V. Ganapati Sthapati Vedischer Architekt, Tempelbauer, Bildhauer, Schriftsteller...

Sein erster Kunstwerk in der westlichen Welt - auf Hawaii:

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

© Copyright