akasha

"Es reicht nicht aus, nur über das Fliegen, oder dem Radfahren zu diskutieren, man muss es versuchen." :)

1.) Die Schwerkraft ist kein Element der Schöpfung.

2.) Im ersten reinen Sattva-Zustand existiert die Schwerkraft noch nicht.

3.) Erste Schritte und Versuche sind immer winzig.

* ...wie ein Baby, auf das der Buchstabe "X" in unserer Runenschrift hinweist, d.h. ""B".

Boldogasszony

AKASHA PROJECT...

AKASHA.

RAUM.

Welcher alle Informationen seit Beginn der ZEIT enthält - und natürlich vom vorher auch. Woraus alles besteht und wodurch alles funktioniert.
Eine vollständige Informationsbasis.

...erster Schritt in Miniatur. :-) 

 

 

 

Grosses Glas oder kleiner Diamant?

So haben wir einen Winzigen Himmel auf Erde geschaffen - als Laie:

Warum der Himmel?

 

Eine kleine Einführung in die Imagination:

Die Wissenschaft von Vastu basiert auf dem Konzept der Schöpfung. Nach der Schöpfung gab es zuerst den reinen Zustand, der der Sattva-Zustand (Geist) ist, der dann zum Raja-Zustand (Seele) wurde, und nur daraus entstand der Tamas-Zustand (Körper), der ebenfalls Materie ist. Die Ordnung, die sich im reinen Zustand entwickelte, wurde durch den Raja-Zustandin in den Tamas-Zustand versetzt, wo Tamas nicht mehr den stillen Zustand darstellen, weil es sich sehr schnell dreht. Solche rotierenden, zum Selbstbewusstsein erwachte Teilchen bilden in großer Anzahl das Atom, die aufgrund ihrer Rotations- und Gravitations- / Anziehungskraft zusammen Materie erzeugen.  Mikro = Makro.

Diese Ansätze zur Physik und Quantenphysik wurden auch von modernen Wissenschaftlern wie Nikola Tesla, Dr. Royal Raymond Rife, Dr. Pyotr Garjajev und Dr. Hulda Regehr Clark demonstriert - wie z.B. Wellengenetik. Mit diesem Quantenwissen in Kinderschuhen nähern sie sich jedoch hauptsächlich nur dem Aspekt der Gesundheit, während die Wissenschaft des Vastu alle Aspekte des Lebens abdecken kann, d.h. die fehlenden 98% auch, die die moderne Wissenschaftler noch nicht erkennen, kennt Vastu seit mehreren 10.000 Jahren.

Das durch die Schöpfung erzeugte Teilchen, ob es sich dreht oder steht, bleibt immer die gleiche ursprüngliche Energie in Form eines Würfels.

Der Würfel zeigt somit einen stehenden, stillen, klaren Zustand an, während eine Kugel auf eine schnelle, drehende Bewegung hinweist. Der 8-Winkel ist der Übergang, d.h. ein rhombisches Boktaeder. Eben weil auf einer subtilen Ebene 8 der Rhythmus des Universums ist (Vastu), während es auf einer materiellen Ebene 9 ist (Vaastu).

Jeder, der zuvor den Zauberwürfel (Rubik-Würfel) oder die Zauberschlange probiert hat, hat mit diesen Energien gespielt. :-)

Wenn wir einen sauberen Raum in der Materie schaffen wollen, müssen wir der Reihenfolge folgen, in der das erste Teilchen lebendig wird. Wir müssen den Prozess kennen, der aus dem ursprünglich erzeugten reinen Energieteilchen die Bedingungen geschaffen hat, die wir erleben. Jedes Gefühl, jeder Gedanke, jedes Objekt, jede Substanz, jede Information kam von diesem allumfassenden Teilchen, das ansonsten leer ist und nur leuchtet, klingt und vibriert.

Um zu wissen, woraus die Henne bestehen wird, müssen wir das Ei und den Faden bis zu der Form der Henne kennen. Während das Ei eine Henne wird, brauchen wir definitiv eine Sache, die bereits untersucht werden kann: Zeit. Im Laufe der Zeit findet jeder Prozess statt, der zur Henne führt. Zeit schafft die Henne. Zeit ist eine Schwingung und der Raum muss existieren. Zeit ist also Veränderung, Fortschritt, Leben. Die Zeit erschafft, erhält und zerstört, tut aber immer nur eine dieser drei Eigenschaften gleichzeitig. Die Zeit hat also eine Phase, in der sie baut, aufrechterhält und zerstört. Wenn die Zeit gleich dem Raum ist, können die Abschnitte aus ihren Abmessungen berechnet werden. Wenn etwas geschaffen wird, geboren wird, ist es die absolute Zeit, die Zeit des Anfangs. Von da an schwillt diese Zeit mit ihren kreativen, nachhaltigen und destruktiven Eigenschaften an. Das Universum wird erschaffen, es lebt, es stirbt ... Wir werden geboren, wir leben, wir sterben ... Die Sonne geht auf, es scheint, dann geht es unter ... Wir nehmen Luft, halten sie und lassen sie aus ... Wir essen, wir verdauen, wir verbrennen ... Unsere Zellen tun es ähnlich, während Atome und kleinere Partikel auch.

Der Schlüssel zur Zeit ist der Rhythmus.

Wenn etwas geschaffen wird, lebt es seine Kreise rhythmisch in der Zeit, sei es seine eigene Zeit oder die Zeit der Umstände, mit denen es während seiner Existenz in Kontakt kommt.

Die Reaktion ist sozusagen immer zufällig und die Dinge geschehen so, wie sich der Tanz der unendlichen Zeiten trifft - unvorhersehbar und zufällig wie das Schicksal.

Diese Wissenschaft wurde geschaffen, um die unbekannte Hintergrundkraft zu verstehen, zu berechnen und zu nutzen, die als Zeit und Raum bezeichnet wird. Auf diese Weise kann das Schicksal wirklich geschrieben werden, weshalb die von der Wissenschaft von Vastu gebauten Objekte mit der Funktion "Schicksalskorrektur" versiegelt wurden.

Es gibt keine Zufälle, oder wenn Sie dies denken, nehmen Sie eine Schweizer Uhr auseinander, stecken Sie sie in eine Tasche und schütteln Sie sie, bis sie sich zusammenbaut - zufällig. :-)

Mit der Kenntnis der 8 Elemente, der Vibrationen und der Rhythmen müssen wir den Beutel nicht mehr schütteln und warten, denn obwohl es manchmal nicht einfach ist, kann sie sehr präzise zusammengestellt werden.

Das Gebäude ähnelt einer Uhr und bei beiden ist es sehr wichtig, wie entworfen und gebaut wird. Das Gebäude formt Zeit mit Raum, während es die Struktur der Uhr prägt. Beide sind Richtlinien mit ihren alltäglichen und sogar momentanen Eigenschaften. Einer ist jedem bekannt, der andere nicht.

 


Und hier kam das kleine Häuschen im Plan wie Fleischbällchen vom Himmel:

...was wir mit der Qualität einer Schweizer Uhr schaffen wollten, die nur gute Zeiten zeigt und unterstützt.

Dies erforderte einen Raum, der auf alle möglichen und wichtigen Arten nur spezielle Zeitwelle erzeugt oder verkörpert, die allen Zweibeinern, Vierbeinern und der Erde so lange wie möglich lebensspendend ist.

Was wäre ein solcher Ort anders als der Himmel?
Die wissenschaftliche Definition des Himmels oder des Friedens ist Quadrat / Würfel, während die der Erde, des menschlichen Lebens, das Achteck / rhombische Boktaeder ist und die Form der Hölle der Kreis / die Kugel, die Materie. Wenn wir genau sind, existieren Himmel und Hölle nicht, nur der Zustand, der Bewusstseinszustand ist das, was wir Menschen so nennen. Schnelle Bewegungen können Chaos verursachen, während der stille Zustand hauptsächlich ein Zustand des Friedens ist.

Wir können diese drei Eigenschaften die Dreifaltigkeit nennen, weil sie unsere Welt als Geist, Seele und Körper definiert. Der Geist wird durch die Seele zum Körper.

Das Haus repräsentiert also die Kraft und Qualität des Geistes und wurde so abgestimmt, dass es zwar gut für alle ist, aber hauptsächlich zugeschnitten ist es auf Ungarn, dem Dorf, Aniko und mich. Es misst nur neun Quadratmeter - Innenfläche - und ist etwas mehr als vier Meter hoch.

Es lohnt sich hauptsächlich dann das Objekt auf ein Land oder Dorf oder Stadt einzustellen, wenn das Objekt so sauber wie möglich ist, welches Kriterium das Häuschen erfüllt, d.h. durch seine Schwingungen sehr rein ist. Deshalb wurde er zum Himmel und steht in der Materie - im Chaos.

Die Substanz enthält jedoch auch Emotionen, die im reinen Zustand (Sattva / Spirit) noch nicht existieren. Wir können auch sagen, dass es einen Unterschied zwischen 8 und 9 gibt: Emotion (Emotions-Element).

Die Emotionen in des Häuschens sind also nicht auf der subtilsten Ebene, was in jedem Tempel, d.h. in einem reinen (spirituellen / göttlichen) Raum, erforderlich ist.

Unabhängig von der Religion repräsentiert der Tempel oder Kirche in erster Linie den Raum, der am leersten und besonders vibrierend ist. In einer Kirche wird durch Disziplin in Richtung Stille getrieben, die Emotionen nicht ausschließt, sondern von ihnen befreit.

Mit Respekt zu allen Religionen: Dies ist der Grund, warum Jesus mit einem solchen Schmerz ins öffentliche Bewusstsein kam, dass niemandes Schmerz größer sein konnte und man seinen eigenen leichter loslassen konnte - am Beispiel der christlichen Religion.

Es gibt leitende Persönlichkeiten im Hinduismus und anderswo, wie Shiva und Vishnu, die nicht Religion, sondern Wissenschaft repräsentieren. Sie wurden Avatare in Krishna, Rama und vielen anderen lebenden Persönlichkeiten, aber sie wollten die Existenz subtiler Kräfte hauptsächlich durch ein dunkles Zeitalter für die Menschheit beleben.

- Shiva ist der gerade Rhythmus von 8, während Vishnu der ungerade Rhythmus von 9 ist.

- Shiva ist die Stimme, während Vishnu das Licht ist.

- Shiva ist aktiv und tanzt, während Vishnu ruhig ist und liegt.

- Shiva ist Vastu, die subtile Ebene, die nur vibriert, und Vishnu ist Vaastu, die grobe Ebene, die zur Materie geworden ist.

- Wenn Shiva das Atom ist, dann ist Vishnu Materie. Beide das Selbe.


Ein solches Gebäude sollte für eine durchschnittliche Person für einen längeren Aufenthalt in Betracht gezogen werden, da es zu sauber sein kann. Die Qualität von Vishnu hingegen macht es ruhiger und weicher.

Es wurde als Gästehaus konzipiert und dient der Heilung, um nicht darin zu leben, aber wir konnten es kaum erwarten, es auszuprobieren und hatten keine Angst vor einem längeren Aufenthalt durch unseren Meditationslebensstil - eigentlich hätten wir uns beide schone sehr gerne zu Ruhe zurückgezogen, die Hektik war zu viel.

Unser Wohnhaus und andere Gebäude waren zu dieser Zeit bereits geplant, und dies war in erster Linie für die Bauherren gedacht, damit sie nicht irgendwo untergebracht werden mussten - weil es nicht möglich war.

Die Idee:

..es begann mit einem kleinen Wohnwagen, der unbequem ist, wer weiß, welche Vibrationen er hat und der mehr kostet als der Bau eines kleinen Holzhauses von der Größe eines Wohnwagens. Außerdem stimmen wir das Holzhaus so ab, wie wir es wollen, und es ist schöner als ein Wohnwagen.

Wir dachten maximal  nach 1 Monat vertig zu sein. Es braucht schliesslich nur 3 Betten, Koch- und Bademöglichkeiten, ...

Wir sind auch sofort mit Zelten aufs Land ausgezogen.

Aber diese einfache Idee dauerte mehr als ein halbes Jahr - mit Vollgas.

Die Galerie verfügt über zwei Einzel- und ein Doppelbett, aus denen wir nicht einmal herausklettern möchten. Wir sehnen uns auch in einem Hotel, egal wo auf der Welt nach unserem angenehmen, entspannenden und regenerierenden Schlaf im Häuschen.

Die Küche kann eine der kleinsten vollwertigen Küchen der Welt sein, und selbst wenn die Augen verbunden sind, können wir das Essen darin köstlich machen.

Zum Baden wurde anstelle eines Beutels, in dem wir Wasser erhitzen und uns irgendwie damit abwaschen, eine normale Dusche mit einem kleinen Platz zum abtroknen.

Der Strom ist sehr genau verbaut, um keine Störungen zu verursachen. Er bewegt sich genau in den Wänden und liefert den Strom aus normalen Steckdosen mit maximaler Sicherheit. In der Galerie gibt es keinen Strom, aber muss auch nicht. :-)

Diese Arbeiten dauerten bereits mehr als einen Monat, zumal wir uns für jeden Schritt das Fachwissen aneignen mussten und eher „zu sicher“ als „des passt scho“ vorgegangen war.

Um das Gebäude in seiner Reinheit nicht zu stark zu machen, haben wir beschlossen, Wände einzubauen, d.h. die Räume zu teilen, was für die Trennung der einzelnen Aktivitäten von Vorteil sein kann, da der Raum selbst klein ist, d.h. die Energien leicht verschwimmen können auf Kosten der anderen.

Damit jedoch die ursprüngliche Schwingung des Raums nicht verfälscht wird, muss alles, buchstäblich alles, so genau wie möglich sein.

Aus diesem Grund wurde die Toleranz für jeden Auftrag auf 1 Millimeter maximiert. Das Holz musste sehr sorgfältig beschafft und verwendet werden, um im Laufe der Zeit nicht über die Toleranz hinauszugehen. Die Erwartung für ein solches Gebäude aus Holz beträgt mindestens 150 Jahre, also haben wir es versucht, wir haben uns sehr konzentriert.

Die Verbindungen mussten so hergestellt werden, dass sie sich später nicht bewegen können, oder nur seh-sehr gering, weshalb wir viele Schrauben verwendeten, d.h. Metall (und aus Zeitgründen). Die Verwendung von Metall erfordert besondere Aufmerksamkeit. Wenn sich auch nur eine einzelne Schraube an der falschen Stelle befindet, kann dies das gesamte System stören. Daher sind die Eisenteile sehr genau und mit größter Sorgfalt angebracht.

Strom, Metall und Wasser leiten die Energie sehr stark, was auch erfordert, wie und wohin die Rohre und Drähte führen sollen. Theoretisch schien alles einfach zu sein und wir unterschätzten ständig die Zeit. Außerdem haben wir keine neuen Aufgaben zur falschen Zeit begonnen, d.h. wir haben immer genau berechnet, wann die neue Aufgabe beginnen kann (Sonnenaufgang, Mondphase, Yoga, Hora usw.).

Es folgte mal die Verkleidung des Hauses und sogar Hilfe kam, aber wir mussten fast 3 Stunden warten, um loszulegen. Solche dazwischen liegenden Wartezeiten führten manchmal zu verspäteten Arbeiten, aber es hat sich definitiv gelohnt. Wir haben unseren Mangel an Professionalität ausgeglichen, indem wir in guten Zeiten angefangen haben - wir haben so immer unser Glück gefasst. Das Haus hat sich selbst gemacht, wir haben getan, was wir müssten und wie wir sollten. Die Zeit war in jeder Hinsicht auf unserer Seite und im Vergleich dazu, wie amateurhaft wir waren, kamen wir sehr gut voran.

Über unsere Werkzeuge sollte ich lieber nicht sprechen: eine Kettensäge, ein 30 Jahre alter Bohrer und Stichsäge, ein kleiner (Mini) Schraubendreher und Sandpapier. Wir hatten keine Ahnung, welche Schrauben oder Nägel es gibt, welche wir brauchten, wir hatten nichts für das kleine Holzhaus. Nur unsere Wünsche und Träume.

Später bekamen wir eine kleine Kreissäge, eine Schleifmaschine und als das Haus fertig war, bekamen wir sogar einen Hobel. Wir waren der Meinung, dass die Maschine nicht schneller war als wir. Wir haben uns geirrt. :-)

Die Genauigkeit war so wichtig, dass es das Hauptziel und die Herausforderung war, auf die wir uns die ganze Zeit konzentriert haben. Mehr als 200 Jahre kamen in Bezug auf die Zeit der Hütte heraus, die zu ihrem Bau passen musste. Die Messlatte war hoch, aber wir haben sie gehalten.

Wir weinten, lachten, beides zusammen, und warteten ab, was passieren wird, wenn es bereits solche harte Arbeit verlangt hat.

Jeden Tag reisten wir aus 100 km Entfernung und taten, was wir brauchten, was der Geist vom Haus verlangte und erwartete. Gewissenhaft, neugierig und jedes Mal offen für die Herausforderung.

Wir haben es geliebt, aber oft waren wir so, als könnten wir es nicht weiter aushalten, wir wollten aufgegeben. Besonders einmal, als wir keinen Regen erwartet hatten und das Dach nicht bedeckt hatten und wir zum Grundstück eilen mussten, um schnellstens zu handeln. Als wir ankamen, begann es mit Schnee zu regnen, mit großen Winden - nachts (!!!) - und das Dach musste wegen des frischen Plexiglases zuerst mit einer großen dicken Decke und dann mit einer riesigen Folie bedeckt werden. Anikó erfror beim halten der Leiter, ihre Knöchel unter Wasser im Schlamm, während ich oben gegen meine Höhenangst und die Elemente kämpfte. Als wir fertig waren, lachten wir wie immer über uns, aber manchmal schien es wirklich viel zu sein und wir wären gegangen.

Bevor wir zu dem Punkt kamen, an dem dieses kleine Haus gebaut werden sollte, haben wir das ca. 2300 m² große Grundstück praktisch von Hand gereinigt. Wir haben das Grundstück aufgefüllt, weil es in einer sehr wichtigen Hinsicht nicht gut war: Es neigte sich nach Südwesten.

Wir haben diesen Hang erst bemerkt, als wir bereits das Land gekauft, Grass abgeschnitten und die Büsche entfernt hatten. Wir haben es gemessen und es war tiefer im Südwesten als im Nordosten und tiefer im Süden als im Norden. Da es sich um fatale Fehler handelt, legten wir die oberste Schicht schwarzen Ackerlandes an den Rändern beiseite und füllten sie hier und da auf, wobei heute der Südwesten und Süden relativ zum Nordosten und Norden höher liegen. Wir haben dafür gesorgt, dass der Westen auch höher als der Osten und der Nordwesten niedriger als der Südosten ist. Wir haben eine schwere Wende getan, die viele Lastwagen Erde und viel Rechen benötigte, bis zu deren Ende wir schon ziemlich k.o. waren, aber es war ein unumgänglicher Schritt, wenn wir dort Gesundheit und Meditation darstellen wollten, sogar für die nächsten Generationen.
Während der Arbeit wurde jeder Zentimeter des Grundstücks gelpant und das kleine Häuschen als Vorgebäude benötigt.

Es wurde noch nicht einmal betoniert, falls es nicht dort bleibt, da es die Pläne auf dem Grundstück beeinträchtigen könnte. Um die auf dem Grundstück festzulegenden Schwingungen nicht zu stören, weist es eine ähnliche Schwingung auf wie die für das Grundstück berechnete, erfordert jedoch einen Zaun für die eigentliche Trennung. Die Lage des Hauses wurde Zentimeter genau berechnet, um später keine Verwirrung zu stiften.

Wir sind sowohl zu einer günstigen Zeit als auch an einem günstigen Tag, der am 18. April 2018 war und bei Akshaya Tritiya stattfand, in das unfertige Cottage „eingezogen“.

Eigentlich waren wir bis dahin „obdachlos“ und wir wurden auch sehr müde, sowohl geistig als auch körperlich abgewertet, so dass wir gezwungen waren, energisch einzuziehen und dort zu schlafen. Und noch ein Mal, noch ein Mal...

 

Die Sauberkeit eines Hauses wird in erster Linie durch seine Struktur, Proportionen und Maße bestimmt, während sein Material am besten ist, wenn es natürlich ist. Aus diesem Grund haben wir keine synthetische oder potenziell toxische Substanzen verwendet.
Ich beschäftige mich seit mehr als 20 Jahren mit Bio-Lebensmitteln, was im Prinzip nicht zulassen würde, dass es unnatürlich ist. Bindemittel und Farben basieren auf Wasser und wir bevorzugten die haltbareren und natürlicheren.
Qualität war die erste Überlegung, Ästhetik war zweitrangig, in der Tat haben wir uns nicht einmal viel damit beschäftigt - innen bisschen mehr. 

Die Rahmenstruktur haben wir mit 12 cm x 12 cm großen Trägern hergestellt, die so stabil wurde, dass sie niemals kollabieren oder sich verformen kann. Die Sparren bestehen aus 12x5 Balken, während die Terrasse aus 10x10 Balken besteht. Alle Teile wurden mit einem völlig natürlichen Material gegen Feuer, Schimmel und Insekten behandelt. Die gesamte Struktur entstand aus Kiefernholz mit angemessener Luftfeuchtigkeit bei glücklichem Wetter. Die Kiefer ist in westlicher Richtung sehr gut, was sie für die Lage des Häuschens auf dem Grundstück geeignet machte. Im Haus bestehen ohnehin nur die Tischplatte und die Tischfüsse aus Eichenholz, alles andere aus Kiefer und MFP.

Das Gebäude wurde innen mit MFP und Kieferholz bedeckt, und auch die Wände bestanden daraus. Der MFP ist schadstofffrei, reguliert Luft und Dampf sehr gut und ist sowohl gesund als auch stark. Da es nicht so schön ist, wurde es schön tapeziert.

Das Häuschen steht auf nur 16 Betonplatten, weshalb die Luft darunter zirkuliert. Bei den ersten Böen von über 100 km / h lagen wir oben im Bett und lachten darüber, was passieren würde, wenn der Wind das Dach weghebt, oder das Haus umkippt. Alles in der Gegend flog, was nicht fixiert war, aber nichts bewegte sich am Häuschen. Solche Winde bestand es schon mehrere problemlos, sowie Gewitter, Hitze und Frost auch. Nach 3 Jahren ist es noch horizontal, bewegt sich nicht, knistert nicht und ist wasserdicht.

Das Dach war ein besonderes schweres Erlebnis und machte trotzdem viel Spaß, da niemand eine Ahnung hatte, wie es geht. Es wurde kein Beispiel mit Plexi in Form einer Pyramide gefunden. Wir haben auch im Internet nach Informationen in mehreren Sprachen gesucht, aber nirgendwo. Über geeignete Teile garnicht zu sprechen...

Die Herausforderung bestand darin, dass sich das Plexiglas unter dem Einfluss von Wärme bewegt, d.h. es dehnt sich um mehrere Millimeter aus oder zieht sich zusammen, was dazu führen kann, dass Wasser an den Lücken (Gummiklemmen) entweicht und das Haus ist durchnässt. Beim ersten starken Regen wurde uns auch klar, dass es nicht so lustig ist. Wir brauchten andere Lösungen, die wir nur schwer, aber erfolgreich lösen konnten. Ich glaube, es war mehr Glück, dass das Plexiglas an seinen Platz kam und dort auch blieb. Aber es funktioniert, es bewegt sich und ihm gehts gut, danke. :-) 

Wir hatten viel Glück und hatten eine Folie für Plexiglas gefunden - die sich mit Plexiglas bewegt ! - und die 85% der Wärme und 100% der schädlichen Strahlen filtert und die Durchsicht dennoch kaum verdunkelt.

Da das Plexiglas nur eine einzige Schicht geworden ist, muss es im Winter entfeuchtet werden - liebe Brahmastan. In der Galerie können wir von jedem Bett aus die Dachspitze sehen, wo oft ein Vogel sitzt und zwitschert (manchmal leider eine Taube), aber sie machten das Plexiglas auch nicht ein einziges Mal schmutzig. Tatsächlich kommen sie oft, wenn wir aufstehen müssen und bleiben auch lange. Nicht nur die unsichbare Energie bewegt sich dort frei auf und ab, sondern auch die Luft - immer. Wir bewundern das Ergebnis jedes Mal. Es war eine schwierige, aber glückliche Idee, das Dach vollständig zu öffnen.

Farben sind auch Schwingungen, während Formen gegeben sind, wir beffolgten nur diese Gesetze. Es ist eigentlich ein rohes Häuschen mit winzigen Fenstern, die nicht versehentlich so klein und bunt sind. Sie sind so klein, weil es sie nicht größer zu kaufen gab, und sie sind so bunt, weil sie auf die Farben der Himmelsrichtungen zeigen, bzw. diese verstärken. Zum Glück war ihre Größe gut für das Haus, während die Farben im grauen Winter, wo die Sonne sich tief bewegt, den Raum innen bunt machen und überhaupt überhaupt nicht das graue Wintergefühl vermitteln - eher ewiger Frühling. Im Sommer kommt die aufgehende und untergehende Sonne auch durch die nördlichen Fenster, wodurch die Luft leicht mit kühlen Türkis- und Grüntönen beruhigt wird. Reines Tageslicht strömt von oben nach innen durch den gesamten Brahmastan in der Mitte des Hauses, was ausreicht, um den Innenraum bis zur Dunkelheit zu beleuchten.

Es gibt keine Wände in der Galerie, nur 4 Säulen, was das Gefühl oben viel ruhiger und geräumiger macht.

Viele, einschließlich uns, dachten, dass in einem so winzigen Gebäude, das sogar durch Wände verengt ist, das Gefühl besteht, dass man in diesem Raum zusammengedrückt wird.

Diese Dimension sind Dimensionen, die mit dem gesamten Universum und seinen nützlichen Schwingungen schwingen und theoretisch auf die Unendlichkeit und ein Feld unendlicher Möglichkeiten hinweisen. Ebenso würde ich ein Outfit hervorbringen, das von einem Schneider angefertigt wird und das nicht nur anstrengend ist, sondern auch ein erfrischendes, bequemes und freies Gefühl vermittelt. Kurzer Hose oder voller Pyjama, Anzug, der Punkt ist die individuelle Größe und das Gefühl ist angenehmer. Das heißt, die Präsenz von Wänden ist im Inneren nicht zu spüren, so dass es geräumiger erscheint - wie das Universum.

Ein Bekannter, der sehr skeptisch war, setzte sich ins Wohnzimmer und seine erste Bemerkung war, dass es zu klein sei. Er sah sich um, stellte Fragen, trank einen Kaffee und in einer halben Stunde sagte er bereits, dass er es mochte und das würde ihm genug sein, und sogar mit einer Frau würde es ausreichen...

Jeder, der drinnen war, hatte es für genügend gehalten und es sehr gemocht - von 4 bis 75 Jahren.

 

Ein Gebäude ist mit dieser Wissenschaft in erster Linie auf den Geist zugeschnitten. In dieser Hütte wurde jedoch auch die Größe des Körpers benötigt, so dass bis zu einer Größe von 184 cm und 90-100 kg pro Person niemand dort ein Problem hat. Wenn auch noch die Dimensionen der Zeit stimmen, haut man  genauso viele Körperteile wie ich an eine Kante: keine & niemals. :-)
Es kommt für uns alles auf Schritt aus und die Dinge liegen perfekt zur Hand. Die Dinge fallen normalerweise nicht runter drinnen, aber wenn doch, gibt es nie ein Problem. Ein Topf mit frisch gekochtem Mais wurde von der Küchentheke geschupst und fiel wie eine Katze auf die Füße. Nicht einmal Wasser spritzte heraus. Verschlüsse neigen dazu, von den Flaschen zu fallen, jedoch mit der Öffnung nach oben. Geschmiertes Brot fiel auf den Boden und landete nicht auf der geschmierten Seite. Es gab dort keinen Unfall oder Unglück auf energetischer, mentaler oder physischer Ebene, seit es gebaut wurde.
Was bis heute ein sehr interessantes Phänomen ist, wenn wir das Haus beim Telefonieren betreten oder verlassen, kann der Gedankengang unterbrochen werden und die Datei muss für einige Momente durchsucht werden - suche: Gedanken. Dies kommt von dem, was im Haus ist: Stille. Im Haus vibriert die Stille, was zu Ordnung und Beeinflussung sowohl auf emotionaler als auch auf gedanklicher Ebene führt. Wenn es draußen auf der Welt weh tut, tut es nicht mehr in der Hütte weh, es wird sogar vergessen.

"Leg dich nicht mit Wut in deinem Herzen schlafen."

Das kann hier nicht passieren! :-)

Die Zeit verursacht in diesem Gebäude Folgendes:


- Positives Energieeinkommen 4 von 12.

- Positive Energieabgabe 3 von 10.

- Yoni 1, der Fahnenträger und Richtung des Ostens, dazu die haargenaue Ausrichtung des Häuschens (esa prache).

- Nakshatra, das heißt der wichtigste Aspekt, ist die "absolute Zeit" von Shravana, der das Objekt auch an Vishnu anhängt.

- Sonntag ist seine Qualität der 7 Tage.

- Seine Zukunft und sein Charakter sind „Genüsse“, die alle Aktivitäten in ihm ankurbeln.

- Sein Tierkreiszeichen ist Skorpion, der sich neben der Unbesiegbarkeit bei Bedarf auch mit Selbstverteidigung ausstattet - da es sich um einen friedlichen Skorpion handelt :-)

- Qualität ist gut.

- Das Feuerelement sorgt für Wohlstand und Reichtum.

- Mittleres Alter, erfahren.

- Deva Bewusstsein, mit Siddha Yoga, usw...

Die anderen Ergebnisse, Nennwerte und mathematischen Gleichungen sind nirgends öffentlich, daher mache ich sie auch nicht öffentlich. Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass diese Gleichungen viel tiefer in Qualitäten oder Ratings einfließen, wobei beispielsweise Wohlstand eine viel tiefere Bedeutung erhält als die Höhe der Einnahmen und Ausgaben. In dieser einen Gleichung kam "Akasha" mit "Güte" und "Nutzen" heraus, was zu einem guten Karma zusammen mit Wohlstand führt. Einnahmen 4 und Ausgaben 3 reichen aus, um sich finanziell eher nach oben als nach unten zu bewegen. Wir brauchten nicht mehr, aber das andere "Akasha" -Ergebnis war uns umso mehr wichtiger. Es könnte sich gegebenfalls auch um einen „Feuerunfall“ oder eine Todesangst oder sogar um einen „Tod“ handeln. Und wenn wir schon über Reichtum sprechen, sollte es nicht vom Todessangst begleitet werden, oder? Nö danke. :-)

Diese mathematische Formel ist nicht sehr bekannt und wird immer weniger verstanden oder verwendet, ist jedoch in der Architektur des Tempels grundsätzlich obligatorisch und wurde von fast allen vedischen Tempeln bei ihrem Bau berücksichtigt. Es gibt noch mehr dieser Gleichungen, zu denen dieses kleine Haus passt und die überhaupt nicht bei durchschnittlichen Gebäuden gerechnet werden. Es ist eine Zusammenfassung aller lebensspendenden und günstigen Schwingungen, die so programmiert werden können, dass sie in diesem Fall 207 Jahre lang schwingen. Dann folgt ein Teil der Zerstörung der Zeit und seine Zeit läuft ab, stirbt. Mit einer vollständigen Renovierung kann die 207-jährige Lebensspanne jedoch jederzeit neu gestartet werden.

Ein gutes Programm erfordert gute Hardware und gute Software. In diesem Fall ist das Häuschen die Hardware und die interne Vibration der Software. 

Aufgrund seiner Struktur passt sich alles dem Innenraum an (dies ist die stärkste Variation im Gegensatz zu der Außen- oder Wandmitte), d.h. alles bis zur Oberseite des Hauses und dem kleinen Zaun passt sich in 3 Dimensionen an. Das Verhältnis des Hauses beträgt 2 zu 3, was aus Genauigkeitsgründen in fast 5 Millionen Teile anstelle der üblicherweise verwendeten 3 oder 9 oder 81 Teile unterteilt ist. Selbst in der Höhe musste es in Millionen von Teilen geteilt werden, um genau zu sein - da es ein Instrument ist, das nicht gefälscht werden darf.

Das Dach und die Terrasse sind Erweiterungen. Die Vibration war hauptsächlich bis zum kleinen Zaun gültig, bis dahin musste alles millimetergenau sein. Zum Beispiel kommt der Maulwurf nicht nach innen, während er nach außen zerstörung bringt. Das ist gut, denn innerhalb des kleinen Zaunes spielen mindestens 8 Grillen frei Musik. :-)

3D-Reise:

- Beim Betreten des Häuschens überqueren wir die E4-Pada, was auf die Richtung Osten weist und zu Ruhm führt. Da ein Pada klein ist, sind sowohl der E3 als auch der E5 die Türöffnungen betroffen, die Sieg und Öffentlichkeit bedeuten.

Es gibt einen Flur durch das ganze Häuschen.

- Auf der linken Seite befindet sich die Küche im Südosten. 1 Quadratmeter ist winzig, kann aber alles, was eine große Küche auch kann. Ayurveda zum Beispiel.. Wir hatten schon viele Brote gebacken drin, die himmlisch geworden waren. Darin wird alles fertig, wofür eine 1 Meter breite Arbeitsplatte verfügbar ist. Eingebauter Kühlschrank, Backofen und Heizung, damit sie keinen Platz in der Küche beanspruchen. Kleiner Gasherd, Gewürze, Öle, Gläser, Besteck, Tees ... und wir beide! <3

In einer Schublade befinden sich außerdem 6 Paar Schuhe am Eingang an der Seite der Küche - unten.

- Im Süden wurde ein Lagerraum mit Maschinen, Pfannen, Tellern und schweren Gegenständen eingerichtet.

Die Musik ist auch hier - in Gandharva Pada - und hier beginnt das Wohnzimmer, das von Süd, durch Südwesten nach Westen ausgerichtet ist und eine Sitzfläche von 160 x 160 cm bietet - mit Blick nach Osten und Norden.

- Der südwestliche Teil wird nicht für Wohnzimmer, sondern für Arbeiter und zur Regeneration empfohlen. Er eignet sich daher perfekt zum entspannten und ruhigen Umgang mit Gedanken und zum Aufladen des Geistes und Körpers. Deshalb gibt es im Südwesten über der Galerie das Bett.

- Ein 'normales' Fenster gibts im Westen. Hier befindet sich das einzige bewegliche Objekt, der exakt mit dem Haus resoniert.

- Auf der Westseite des Nordwestens versteckt sich eine Speisekammer, darunter eine mobile Klimaanlage (wenn nötig) und eine Lüftungsöffnung, während an der Nordwand ein Monitor hängt.

- Daneben wurde der am besten geeignete Ort für die Treppe in Norden. Angesichts der spezifischen und strengen Regeln der Treppe war es eine schwierige Aufgabe, aber es kam zusammen und wurde nicht mal eng. Im Norden ist die Dusche und

- die Spüle befindet sich im Nordosten. Darunter ein Durchlauferhitzer, welcher auch zu sehr heissem Waaser fähig ist. Daneben in der Ecke befindet sich das Heiligtum mit Ganesha.

Oben:

Osten und Brahmastan sind nicht galeriert, was bedeutet, dass auch Personen, die größer als 2 Meter sind, das Häuschen problemlos betreten können. Die Innenhöhe beträgt 187 cm, was bedeutet, dass 184 cm große Menschen niemals ihren Kopf irgendwo anschlagen werden. Oben kann man nicht mehr aufstehen, aber man kann sich umso mehr welzen in den Betten. Südwest-West ist das Hauptbett, während Nord und Süd auch Matratzen haben, die sich nach Osten erstrecken. Die Liegeposition ist also gut für alle und durch den leeren Brahmastan wird kein Sauerstoff verbraucht.

Das Dach wurde innen mit Baumwolle bedeckt, nicht mit Holz, was die Vibration des gesamten Hauses schwächt, den Schall dämpft und es schwierig macht, die Aktivitäten im Haus im Bett zu hören. Wir müssen richtig aus der Küche schreien, wenn der andere im Bett liegt. :-)

Belüftung:

...einer der wichtigsten Aspekte eines Gebäudes, die wir natürlich berücksichtigt haben. Die Struktur des Hauses sorgt für die richtige Zirkulation der Luft.  Türen und Fenster öffnen sich gegenüber, sodass die Luft innerhalb von Sekunden frisch ist. Die Luftfeuchtigkeit beträgt maximal bis zu 60%, egal wie regnerisch das Wetter draußen ist. Die Temperatur kann sowohl im Winter als auch im Sommer leicht um 23 Grad gehalten werden. Oben befinden sich 3 Lüftungsschlitze (alle mit Nordöffnungen), von denen einer einen kleinen leisen Ventilator hat, der das gesamte Haus bei Bedarf in 1-2 Minuten auffrischt oder die Galerie nicht aufheizen lässt. Wenn dies im Sommer nicht ausreicht, kühlt die Klimaanlage die Galerie und das gesamte Haus effektiv vom am besten geeigneten Ort aus. Die Dusche hat auch einen 12 Volt Dunstabzug. Beinahe alles funktioniert mit Fernbedienungen - auch beim größten Teil der Beleuchtung. :-)
Oben ist die Temperatur sogar überall, aber unten kann es aufgrund der getrennten Räume zu mehreren Unterschieden zwischen zwei Räumen kommen. Diese Wärmeverteilung ist sowieso sehr gut gelungen, weil es oben wärmer oder sogar kälter sein kann als unten, was oft sehr gut tut.

Der Blick auf den Himmel jeden Morgen durch die Glaspyramide (Plexiglas), wie die Wolken schwimmen, während die Sonne im Sommer buchstäblich auf unseren Bauch scheint und uns so weckt, manchmal mit einem piependen Vogel auf der Spitze, wenn die Sonne geht im Haus , oder das Mondlicht nachts, ... es fühlt sich sehr gut an - als wären wir Teil der Natur! :-)

Der Garten:

...wurde zwangsmässig erstellt. Der Zaun wurde benötigt, um die Eigenschwingung des Hauses zu verstärken, was bedeutete, dass der Energieschutz rund um das Haus verstärkt wurde. Das Dorf, in dem wir gelandet sind, hat einige negative Eigenschaften, die ausgeglichen oder neutralisiert werden sollten, was eine Verstärkung der Vibration des Häuschens erforderlich machte. Der Friedhof befindet sich im Nordosten des Dorfes, außerdem fällt die gesamte Siedlung nach Südwesten ab, was die Entfaltung des nährenden Lichtes schwächt. Außerdem sind wir zwischen 3 Death Metal Familien umgezogen... Was ist es, wenn nicht die Dunkelheit, wo ein wenig Licht nützlich kommt? Wir bekamen richtig Herausforderung und die Erfahrung, wie wunderbar das Häuschen leistet. :-) 

Der Garten wurde während des Entwurfs ebenfalls in Millionen von Teilen unterteilt und so gestaltet, dass auch dort keine Störungen auftreten. Der Boden wurde von Hand dorthin getragen und von Hand von Unkraut und Kieselsteinen gereinigt. Wir haben nur die erlaubten Pflanzen gepflanzt und alles mit nur einem speziellen Material behandelt: Agni Hotra-Asche. Es hat Wunder gewirkt!

Diese Asche verzaubert zusammen mit Sonne und Zeit Heilasche aus organischem Kuhdung für Erde, Wasser, Luft und Mensch durch eine Feuerzeremonie.

Innerhalb des kleinen Zauns südöstlich befand sich ein Zwergpfirsichbaum, viel Lavendel und nur Blumen, von denen keine giftig ist und keine unangenehmen Käfer anzieht.

In unmittelbarer Nähe des Äußeren wurden die Pflanzen im Rhythmus des Häuschens gepflanzt, um einen Übergang zum Grundstück zu ermöglichen. Einschließlich Stachelbeeren, schwarze und rote Johannisbeeren, Goji, Haselnussbusch, goldene Zypresse, Tulpen und Hibiskus.

Da sich das Grundstück in einer windigen Gegend befindet, haben wir Zypern westlich hinter dem Haus zum Windschutz gepflanzt - im gleichen Rhythmus.

Dank des kleinen Zauns gibt es keine Schädlinge. Abgesehen von anderen Problemen wurde die Energie auf dem Grundstück nach den Transformationen jedoch viel besser.

Wir bekamen auch ein kleines süsses, hergelaufenes Outdoor-Kätzchen, das seit einigen Monaten bei uns lebt und unglaublich freundlich und intelligent ist - und gesund. Ihr Verhalten beeindruckt uns.

Ein Schaukelbett war ebenfalls gebaut, das nach den Prinzipien von Vastu hergestellt wurde und sehr gut mit dem Haus und mit uns in Harmonie ist. 

Darüber hinaus gibt es auf dem Grundstück einen Minikeller für Lebensmittel, der ebenfalls auf den Vastu-Prinzipien basiert und eigentlich niemals leer wird. Soweit wahr und Nagetier Null. 

Im Südwesten haben wir einen Farn (Ginkgo Biloba) für spätere Generationen auf dem Grundstück gepflanzt, damit man darunter erleuchtet werden kann - und wegen seiner heilenden Wirkung. Wir haben ihn Valentine getauft, weil er an dem gleichernannten Feiertag bei uns ankam und sein Name gleichermassen resoniert, wie das kleine Häuschen. :-)

Verbrauch:

 

...das Haus ist sehr niedrig (wenn man braucht: Lüfter 20-30W, Klimaanlage 1 kW, Heizung von 1/4kw bis 2kw, Durchlauferhitzer 5,5kW), Beleuchtung wird erst abends benötigt - auch bei sehr bewölktem Wetter. Die Wände, der Boden und das Dach sind ebenfalls isoliert (Steinwolle, Thermofolien, Wandstärke überall 15 cm). In Abwesenheit von Schatten wurde das Haus weiß, was im Sommer sehr günstig ist. Weiß bekam ein wenig gelbes Pigment für UV-Beständigkeit. Die Farbe ist echte italienische Premium Qualität und natürlich auf Wasserbasis.

Irgendwie gibt es auf der Terrasse noch 5-6 WLAN-Signale aus der Umgebung, aber keine im Haus. Das Telefon ist in Innenräumen sehr schwach und führt Bluetoot auch von außen schwieirg durch. Das 5g-Kontrollsystem einer Drohne wurde während des Fluges vom Haus gestört und blockiert.

Wir haben es mit der Präzisität nicht dem Zufall überlassen, und wir waren sehr gespannt, was das Häuschen tut und wie sich dies auf uns auswirken wird. 
Nachdem wir eingezogen waren, überließen wir alles dem Zufall und ließen uns einfach vom Leben und dem Häuschen treiben. Wir beobachteten nur, was geschah, und vertrauten uns dem Satz "Der Tempel ist die Inkarnation Gottes" an.

Wir können kein Wort von dem leugnen, was im Großen Buch beschrieben ist!

Selbst an einem wunderschönen Strand irgendwo am Meer haben wir uns oft nach diesem kleinen Häuschen gesehnt, denn nirgendwo ist es so ruhig und friedlich und komfortabel wie dort.

Was seit 3 ​​Jahren besonders beeindruckend ist, ist die Qualität und die Ergebnisse des Schlafes. Wir stehen einfach auf und bleiben bis heute still lieben und finden es komisch, wie angenehm es sein kann und wie fit wir sind.

Es ist auch sehr beeindruckend, wenn wir die Türschwelle überqueren. Wir vergessen oft, was draußen war, egal wie unangenehm es war - es könnte sogar vor der Tür noch gerade eben wehgetan haben. Oft bemerken wir, dass das Denken und Fühlen vollständig unterbrochen ist, was den ganzen Tag zuvor jede Minute abgelenkt hat, und wir lachen nur darüber, wie seltsam und einfach es passiert, meistens ohne es zu merken. Es passiert nicht immer und es stört überhaupt nicht, weil der Übergang irgendwie unbemerkt bleibt und stattdessen angenehme Gedanken und Gefühle kommen... :-)

Aniko hat manchmal wetterbedingte Migränekopfschmerzen und wenn sie das Haus betritt, gibt es nach 3-4 Minuten keine Anzeichen von Kopfschmerzen. Dieses Phänomen trat auch im Garten auf und nachdem sie ins Haus gegangen war, ging es weg, dann ging sie hinaus und es tat wieder weh und nachdem sie zurückgegangen war, ging es wieder weg... Aber es gilt auch für jeden anderen Schmerz... im Inneren das Hauses wird es verblasst oder verzaubertt, als ob es weggenommen wurde.

Für mich war mein Hobby seit meiner Kindheit Autorennen, aber seit wir eingezogen sind, wurde dieser Faden geschnitten, was ich mir vorher niemals vorstellen konnte...

Im Vergleich zur Stille ist viel passiert, also hört das Leben nicht auf, man bekommt nur eine andere Qualität: viel besser, glücklicher, gelassener, gesünder. :-)

 

Meditation:

 

Der Zustand des reinen Geistes ist den meisten Meditierenden bekannt. Dies ist der Zustand, in dem die Realität nicht mehr notwendig ist und auf intellektueller Ebene nicht wahrgenommen werden kann. Intellektuelles Bewusstsein ist das Bewusstsein des Körpers, nicht des Geistes. Zwischen Körper und Geist befindet sich immer noch die Seele, ein Bewusstseinszustand, den der Meditierende während der Meditation durchlaufen muss, um zum Geist zu gelangen, und nur von diesem Bewusstseinszustand aus kann er in den Zustand eines einheitlichen 'Gottbewusstsein' eintreten.

Meditation ist deswegen in dieses Häuschen eingebaut, was die Meditation besonders einfach und angenehm macht. Die Wahrnehmung der Zeit ist auch in ihm anders, ähnlich wie bei der Meditation. Diejenigen, die Meditation in dem Häuschen gelernt haben, behaupten, dass sie seitdem anderswo nicht mehr so ​​angenehm meditieren konnten, oder nur selten.
Ein solches Gebäude repräsentiert das Prinzip und Gesetz, "mit geringstem Aufwand das Beste zu erreichen" , genauso, wie die Meditation.

Loslassen ist so einfach wie ein Kinderspiel, was für die Gegenwart unerlässlich ist. Stress bleibt während der Meditation fast unbemerkt, entfernt sich und kehrt nicht zurück. Die Intuition ist stark aufgrund der tiefen Ruhe, die es einfacher macht, sich auf Herausforderungen kreativ einzustellen, ist normal geworden und befreit uns von Vorurteilen. Das Gegenwärtige scheint lauter, als die Vergangenheit und die Zukunft zu sein.

Wir haben die Prägungen und Blockaden in dem Häuschen beseitigt, von denen wir vorher gedacht hatten, dass sie für den Rest unseres Lebens andauern würden, und dass es unser Schicksal sei. Zum Glück haben wir uns geirrt.. :-)

Das Gebäude neben all dem erläuterten ist noch wie eine Linse zwischen Mensch und Universum. Es verstärkt die Wünsche des Menschen gegenüber dem Universum und die Kraft des Universums gegenüber dem Menschen, wenn diese Linse gut eingestellt ist. Wenn nicht, bleiben die Wünsche im Inneren und der Segen kommt nicht von außen. Oder schlimmer und sehr häufig, wenn Informationen zwischen dem Menschen und dem Universum aufgrund der falschen Linse verfälscht werden.

Ein Vastu-Gebäude ist deshalb unbesiegbar und essenziell. 

Aufgrund seiner genauen Form, Struktur, Abmessungen, Proportionen und Anordnung erzeugt es in seinem Inneren eine eigene Schwingung, die ein Lichtschallkreuz bildet und in den 4 Hauptrichtungen durch die Tür - in diesem Fall - und durch die Fenster den Raum verlässt. Nur ein genaues Gebäude kann ein genaues Kreuz bilden, was für die Wirkung sehr wichtig ist. Dieser starke Licht- und Schallstrahl strahlt sowohl nach oben als auch nach unten und ist so stark, dass keine andere Vibration ihn von außen nach innen nachteilig beeinflussen kann, wodurch das Objekt sich selbst schützen kann, was ihn sozusagen unbesiegbar macht. Dieses Kreuz wurde bei vielen Bauarten seit langem durch Balken ersetzt, ist jedoch klarer und effizienter in Bezug auf Licht und Ton.

Viele der Buchstaben und Bedeutungen der Runenschrift befinden sich in einem Vaastu-Gebäude - aus Licht und Ton. Die uralte Sprache von 'Devanagiri Akshakara' ist außerdem offiziell mit der Wissenschaft von Vastu verwandt, die auch die Wissenschaft von "OM" bildete und aus wissenschaftlicher Sicht so Ganesha schuf (siehe unser Logo).

Unbesiegbarkeit kann am besten in der Sprache der Physik durch den Meisner-Effekt demonstriert werden, der hauptsächlich auf Supersymmetrie hinweist, weshalb die haargenaue Anordnung sehr wichtig ist. Dieses Kreuz hat große Kraft und ist das älteste Symbol für die Schöpfung. Und die Schöpfung bewegt sich in eine Richtung - von innen nach aussen.

Wenn sich andere über Wetterfronten, negative Planetenpositionen oder kollektiven Unsinn beschweren, sehen wir einfach nur dumm und fühlen uns nicht betroffen... :-)

Es gibt nur einen Rückschlag für diese angenehme Existenz: das kollektive Bewusstsein.

Der Kontrast wurde durch das Häuschen grösser, wodurch es uns noch mehr bewusst wurde.

Den Menschen fehlt es an Stille und sie wissen es nicht - so fehlt auch das Wissen.

Stille ist Gott. Frieden ist Gott. Die unendliche Möglichkeit ist Gott und die Liebe ist die Schöpfung.
Wenn das Häuschen nicht so klein wäre, würden wir garnicht rauskommen.. :-D

Wir dachten nicht, dass es so stark und doch sanft sein würde. Anfangs schien es zu ruhig, zu rein zu sein, aber wir haben uns daran gewöhnt und es vom ersten Moment an gemocht und wir vermissen es, wenn wir lange nicht mehr drinnen waren.

Für Aniko ist dieses Gebäude ein „guter Freund“ und für mich ein „bester Freund“, was völlig spürbar ist. Der „beste Freund“ (Parammitram) ist laut Vaastu Shaastra sowieso die beste Beziehung. Ich bestätige dies voll und ganz - ich weiß, wie ein bester Freund ist - genauso. :-)

Seit dem überlassen wir jede Entscheidung dem Haus und dann passiert etwas, es lässt uns wissen, wohin wir gehen sollen, was zu tun ist und wir bekamen bisher nur bessere Ergebnisse als wir erwartet hatten.

Einer der angenehmsten Orte der Welt - deshalb der Himmel.

Und noch viel-viel mehr... :-)

WIR HABEN ES SEHR LIEB!
:-) :-)

 

Das fertige Gebäude muss sich an die Menschen anpassen, aber während es gebaut wird, müssen sich die Menschen ihm anpassen!

In Bildern :
Mini-Mennyország
Mini-Mennyország

Mini-Mennyország

a kapu előtt állva még nem tudtuk, hogy
a kapu előtt állva még nem tudtuk, hogy

kész
kész

Mini-Mennyország
Mini-Mennyország

Mini-Mennyország

1/203

 

 

 

Es war harte Arbeit und Lernen, aber es war auch ein göttlicher Segen, an dem wir teilnehmen konnten und den wir seitdem geniessen.

Vielen Dank!

*

Der 13. Buchstabe der Runenschrift ist " X " (B). Bedeutung: BABA, d.h. Neugeborenes, Säugling, Kind. Nach Marton Veronikas Buch "Geschichte der Sumir-Kultur" bedeutet der Keil von "BA" "Geschenk geben". BABA ist also ein doppeltes Geschenk, eine Spende. Mit ihr verwandt ist der Name von Bau, einer Göttin in der sumerischen Mythologie, die laut Ferenc Jós Badiny, unserer "Glücklichen Frau" (Boldogasszony) entspricht. Die wundersame Jungfrau von Csíksomlyó heißt Mária Babba. Unser Wort "Babba" bedeutet auch "Schön", basierend auf der Sammlung von János Kriza. Unser verwandtes Wort ist die Hebamme, die bei der Geburt des Babys eine äußerst wichtige Person ist, die Helferin der Mutter und des Kindes. Nur ab dem 11.-12. Jahrhundert wurden hässliche Markierungen getroffen, wie eiserne Nase und erschreckten Kinder damit. Leider landeten viele dieser großen und sachkundigen Frauen, die in unserer alten Religion mit dem Wort "Goldene Frau" geehrt wurden, im Feuer der päpstlichen Inquisition. Männer, Frauen und sogar Kinder wurden wegen Hexerei verbrannt. 1756 flatterten noch die Feuer der Inquisition in Ungarn, und unsere Weisen, Heiler und ungarische Vorfahren kamen aufgrund kranker Übeltäter ums Leben.

Das " X " in der Zahl ist 10, und der Buchstabe "B" ist das Zeichen des Babys, des Kindes. In der Numerologie ist das Zeichen der Hundert " X " und " I " in einem Zeichen (leider gibt es kein solches Zeichen auf der Tastatur), d.h. "TY", was der Buchstabe des Vaters ist.
Das "
X " und das " + " in einem,bedeutet tausend, wie im Sumerischen Dingir, d.h. Gott, der mit dem Wort Fee unserer Vorfahren verwandt ist. In der Vergangenheit galt die Fee nicht nur für das weibliche Geschlecht, sondern auch für Wesen, die als magische Zauberer gelten. Der Rang des Vaters liegt daher zwischen dem Kind und Gott.
Arnold Ipolyi und Ferenc Kállay, zwei Forscher unseres alten Glaubens aus dem 19. Jahrhundert, sammelten viele Daten über den gütigen, weisen weißbärtigen alten Gott, obwohl in unserer Volkstradition kein Hinweis auf die Unterordnung und Überlegenheit des Alten gegeben wurde, wie zwischen Gott und dem Vater Gott...

Das Zusammentreffen des "X " und des Lichts durch das Dach ist daher ein Kind des Lichts. :-)

Quelle: rovasirasforrai.hu

akashalogo
 

Das Ganesha / Ganapati-Wesen wurde aus den besten Mondphasen erschaffen.

Das ursprüngliche - vedische - AUM / OM-Zeichen sieht so aus.

Aus der Zeit vor Ashokan entstanden 64 Kalas / Buchstaben in der Devanagiri Akshakara-Sprache - altindisch -, die das Alphabet bilden, genau wie in einem Vastu Purusha Mandala (8 * 8).

Jeder Buchstabe stammt aus verschiedenen Mondphasen und ist aus diesen zusammengesetzt - auch formal sind sie alle kugelförmig aufgebaut.

Diese 64 Buchstaben haben alle einen eigenartigen Klang, die vom Mond kommt, durch die Ganesha die "Gottheit des Alphabets" wurde.

Der Mond ist so perfekt entstanden um die Gesetze des Universums darzustellen, dass es fast ausreicht, ihn zu studieren und ihm zu folgen, um die Beziehung und Funktionsweise der Erde und des Universums zu verstehen.

Aus religiöser und ikonografischer Sicht ist dies einer der Gründe, warum Ganesha das Kind von Shiva ist.

  

© Copyright